Die Geschäftsstelle macht Urlaub

Erstellt am Sonntag, 09. Dezember 2018 Geschrieben von Matthias Gebehenne

Am 19. Dezember bleibt unsere Geschäftstelle geschlossen!

Wir sind wieder ab dem 09. Januar 2019 für euch da.

Eure Jahresmarken 2019, sowie das Rundschreiben und die Einladung zur Jahreshauptversammlung erhaltet ihr wie gewohnt in der letzten Januarwoche.

Die "Barzahler" und "Überweiser" denken bitte daran den Jahresbeitrag bis zum 15. Januar zu begleichen, dann können aúch diese Jahresmarken pünktlich verschickt werden.

Wir wünschen euch schon jetzt ein besinnliche Weihnachtszeit.

 

Der Vorstand

Abgabe der Fangberichte bis zum 10.12.

Erstellt am Mittwoch, 28. November 2018 Geschrieben von Matthias Gebehenne
ERINNERUNG !
 
Bitte eure Fangberichte bis zum 10. Dezember in der Geschäftsstelle einreichen bzw. in den Briefkasten werfen.
Mitglieder deren Fangberichte nicht bis zum 10. Dezember (Datum des Poststempels) eingereicht haben, bekommen die neuen Jahresmarken nicht zugeschickt und müssen diese persönlich in der Geschäftsstelle abholen.
Weiterhin ist dann eine Bearbeitungsgebühr von 10,- Euro zu bezahlen, welche komplett in den Fischbesatz fließt.
Das gewissenhafte Ausfüllen der Fanglisten ist die Pflicht eines jeden Mitglieds und dient den Gewässerwarten dazu den Fischbesatz zu planen.
 
Fänge nach Abgabe des Fangberichtes bitte auf einem gesonderten Blatt aufschreiben und auf dem Fangbericht 2019 vermerken.
 
Der Vorstand

Lehrgang zur Fischerprüfug beim SFV

Erstellt am Dienstag, 27. November 2018 Geschrieben von Matthias Gebehenne

Sportfischerei-Verein Hagen, Herdecke und Umgegend e.V.

      

Sie haben Gelegenheit, in den Räumen des Sportfischereivereines Hagen, Herdecke und Umgegend e.V. einen Vorbereitungslehrgang zur Fischerprüfung zu besuchen.

Unser nächster Vorbereitungslehrgang zur Fischereiprüfung beginnt am:

Montag den 28.01.2019 um 19.00 Uhr in unserem Vereinshaus, Vorhaller Weg 2 in Herdecke

Weitere Termine sind:

 

Dienstag 29.01.

Donnerstag 31.01.

(Freitag 01.02.)*

 

Montag 04.02

Dienstag 05.02.

Donnerstag 07.02.

(Freitag 08.02.)*

 

Montag 11.02.

Dienstag 12.02.

Donnerstag 13.02.

(Freitag 14.02.)*

 

*Bei hoher Teilnehmerzahl werden die Lehrgangsteilnehmer am ersten Abend in zwei Gruppen aufgeteilt und der Freitag noch als Lehrgangstag hinzugenommen.

Die Gebühren, inkl. umfangreichem Lehrgangsmaterial, betragen:

Erwachsene

€ 75,-

Jugendliche

€ 47,-

Jugendliche Vereinsmitglieder

€ 21,-

Die Gebühr ist am ersten Unterrichtsabend in bar zu entrichten.

Anmeldung zum Lehrgang bitte per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder persönlich während unserer Geschäftszeiten (Mittwochs von 18:30 bis 20:00 Uhr).
Bringen Sie bitte Block und Kugelschreiber für Ihre Notizen mit. Sie erhalten von uns weiteres Unterrichtsmaterial, welches Sie für die Prüfung benötigen.
Wichtig ist, dass Sie sich rechtzeitig bei der Unteren Fischereibehörde zur Prüfung anmelden. Letzter Termin zur Anmeldung in Hagen ist der

21. Januar 2019!!!

Die Prüfungen finden am 19.02.2019, 20.02.2019 und 21.02.2019 jeweils ab 15:00 Uhr im Vereinshaus des SFV Hagen-Herdecke, Vorhaller Weg 2, 58313 Herdecke statt. Bei der Anmeldung zur Fischerprüfung bei der unteren Fischereibehörde, bekommen sie ihren genauen Prüfungstag mitgeteilt.
Für alle Teilnehmer aus dem EN-Kreis gilt: für die Anmeldung zur Prüfung in Hagen ist eine Sondergenehmigung erforderlich. Diese beantragen Sie bitte bei:

Untere Fischereibehörde, Hauptstr. 92, 58332 Schwelm,

Tel.: 02336-932428                E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und gutes Gelingen!

Das Event rund ums Fliegenbinden

Erstellt am Freitag, 02. November 2018 Geschrieben von Matthias Gebehenne

abenfliege

Letzter Arbeitsdienst 2018

Erstellt am Mittwoch, 10. Oktober 2018 Geschrieben von Matthias Gebehenne

Am 24. November besteht ein letztes Mal die Möglichkiet die Pflichtstunden für 2018 abzuleisten.

Treffpunkt ist um 8:00 Uhr am Vereinsheim.

Bitte Handschuhe und festes Schuhwerk mitbringen,

Rückblick Fischerfest Herbst 2018

Erstellt am Dienstag, 25. September 2018 Geschrieben von Matthias Gebehenne

Nachdem wir am Abend vor unserem Fest mit vereinten Kräften alles rund um unser Vereinsheim für unsere Gäste hergerichtet haben, die ersten Forellen im Rauch hingen, wussten wir noch nicht, was uns für eine stürmische Nacht bevorstand.

Nachts um 3:00 mussten wir wegen des Sturms, welcher über unseren Platz fegte, retten was zu retten war aber es gelang uns bis zum Eintreffen der ersten Trödler und Gäste das Festgelände wieder in Ordnung zu bringen.

Wegen des schlechten Wetters und den recht frischen Temperasturen in der Nacht um am Morgen durften wir dieses Mal weniger Gäste begrüßen als noch im Mai dieses Jahres.

Dennoch kamen Jung und Alt um an den Trödelständen das ein oder andere Schnäppchen zu ergattern, Delikatessen vom Grill zu genießen oder bei einem frischen Kaffee und einen Stück Kuchen das dann doch schöne Wetter zu genießen.

Natürlich fanden unsere frisch geräucherten Forellen auch wieder reißenden Absatz so dass wir kurz nach 14:00 Uhr mitteilen mussten, dass die Forellen ausverkauft sind.

Es wurde sich sehr viel über die vielfältigen Angelmöglichkeiten an unseren Vereinsgewässern informiert und einige Angler konnten dann auch von einer Vereinsmitgliedschaft überzeugt werden.

Besonders engagiert war unsere Jugendabteilung, welche mit dem Verkauf von selbstgegossenen Angelbleien, Vereinsaufnähern und Aufklebern die Jugendkasse aufbesserte. 

Ein großer Anziehungspunkt war wieder einmal der Stand unseres "Fliegenbindepapstes" Horst Puzicha, der sich für Jeden, ob groß oder klein, die Zeit nahm die hohe Kunst des Fliegenbindes zu erläutern.

Auch Wurfübungen mit der Fliegenrute standen auf dem Programm.

Hier noch einmal vielen Dank an unsere Nachbarn vom Gebrauchshundesportverein Herdecke e.V., welche uns wieder einmal ihre Trainingswiese und Parkmöglichkeiten zur Verfügung gestellt haben.

Alles in allem war es ein sehr gelungenes Fischerfest, was dem tollen Einsatz aller Vorstandsmitglieder und der freiwilligen Helfer zu verdanken ist.

 

Vielen Dank an alle Besucher und Helfer !!!

 

31

IMG 0418IMG 0439

IMG 0422for

WICHTIG!!!

Erstellt am Donnerstag, 06. September 2018 Geschrieben von Matthias Gebehenne

Wieder einmal müssen wir darum bitten, die Gewässerordnung und auch die Anweisungen auf dem Fangbericht genau zu befolgen.
In letzter Zeit häufen sich die Fälle, in denen untermassige Fische dem Gewässer entnommen werden, mit mehr als den erlaubten 2 Ruten geangelt wird, kein geeignetes Unterfangnetz verwendet wird etc.
Weiterhin ist jeder Fisch unmittelbar nach dem Fang in den Fangbericht einzutragen, dies gilt für alle Fische, außer Rotaugen, Brassen und Grundeln, welche am Ende des Angels in die Fangliste eingetragen werden können.
Die Grundeln sind auch in jedem Fall waidgerecht zu töten und dem Gewässer zu entnehmen, auf keinen Fall die Grundeln zurück setzen.

Unsere Fischereiaufseher und Gewässeraufsichten sind angehalten auf die Einhaltung der geltenden Vorschriften strengstens zu achten und Verstöße der Geschäftsstelle zu melden.

Der Vorstand

Wie funktioniert das eigentlich mit dem Angeln in NRW, was brauche ich an Dokumenten und wie bekomme ich die?

Erstellt am Dienstag, 04. September 2018 Geschrieben von Matthias Gebehenne

Wie funktioniert das eigentlich mit dem Angeln in NRW, was brauche ich an Dokumenten und wie bekomme ich die?

Gesetzeslage:

Wer in Nordrhein-Westfalen die Fischerei ausübt, muss Inhaber eines Fischereischeins sein, der von der zuständigen Gemeinde ausgestellt wird. Ein Fischereischein darf nur Personen erteilt werden, die das 14. Lebensjahr vollendet und die Fischerprüfung in NRW erfolgreich abgelegt haben.

Ein in einem anderen Bundesland ausgestellter Fischereischein gilt auch in Nordrhein-Westfalen, wenn der Inhaber dort seinen ständigen Wohnsitz hat oder zum Zeitpunkt der Erteilung hatte. Wenn der Fischereischeininhaber seinen ständigen Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen begründet, wird der Fischereischein nach Ablauf seiner Gültigkeit umgeschrieben, soweit der Inhaber nach den in dem anderen Bundesland geltenden gesetzlichen Vorschriften eine Fischereiprüfung erfolgreich abgelegt hat.

Touristinnen und Touristen, die sich nicht länger als ein Jahr in der Bundesrepublik Deutschland aufhalten, können in NRW einen Fischereischein erhalten, wenn sie in anderer Weise die für den Fischfang erforderlichen Kenntnisse nachweisen. In der Regel genügt die Vorlage des Fischereischeins des Heimatlandes.

Jugendliche, die mindestens 10 Jahre alt sind, aber noch nicht das 16. Lebensjahr vollendet haben, können sich in der Gemeinde, in der sie gemeldet sind, den Jugendfischereischein ausstellen lassen. Dieser wird für ein Kalenderjahr ausgestellt und kann jeweils um ein weiteres Jahr verlängert werden. Mit dem Jugendfischereischein darf nur in Begleitung eines Inhabers eines gültigen Fischereischeins geangelt werden.

Für Kinder unter 10 Jahren gilt:

Alle Vorgänge des Angelns, die von Kindern unter 10 Jahren beherrscht werden können, sind den Kindern unter unmittelbarer Aufsicht und Einwirkung von erwachsenen Fischereischeininhabern im Sinne einer Unterstützung bei der Ausübung des Fischfangs grundsätzlich erlaubt. Dazu kann auch das Halten einer Handangel im Einwirkungsbereich des Fischereischeininhabers gehören.

Ausgenommen von den genannten Tätigkeiten sind die tierschutzrelevanten Vorgänge beim Angeln, insbesondere das Abhaken und Töten von Fischen.

Die begleitenden erwachsenen Fischereischeininhaber tragen die Verantwortung für die Einhaltung der Beschränkungen des Angelns mit Kindern.

Personen, die aufgrund einer körperlichen, geistigen oder psychischen Behinderung keine Fischerprüfung ablegen können, können sich in der Gemeinde, in der sie gemeldet sind, den Sonderfischereischein ausstellen lassen. Mit dem Sonderfischereischein darf nur in Begleitung eines Inhabers eines gültigen Fischereischeins geangelt werden.

Wie komme ich denn nun an den Fischereischein und was kostet mich das?

Um den Fischereischein zu erwerben, muss zuerst eine Prüfung vor der unteren Fischereibehörde des Heimatortes abgelegt werden. Die Kosten für die Fischerprüfung betragen in NRW 50,- Euro.

Erst nach bestandener Prüfung kann beim zuständigen Bürgeramt der Fischereischein erworben werden, entweder für ein Jahr (16,- Euro) oder für 5 Jahre (48,- Euro)

Wie läuft so eine Fischerprüfung ab?

Die Fischerprüfung in NRW besteht aus 2 Teilen:

-          dem theoretischen Teil mit den Fragebögen

-          dem praktischen Teil mit der Fischerkennung und dem Aufbau einer Angelrute

Der theoretische Teil der Fischerprüfung besteht aus insgesamt 360 Fragen, wovon in der Prüfung ein Fragebogen mit 60 Fragen, aufgeteilt in 10 Fragen pro Themengebiet in maximal 90 Minuten auszufüllen ist.

– Allgemeine Fischkunde

– Spezielle Fischkunde, Fischkrankheiten

– Gewässerkunde

– Naturschutz

– Gerätekunde

– Gesetzeskunde

Zu jeder Frage werden 3 Antworten vorgegeben, wovon jeweils nur eine Antwort richtig ist.

Beispiel:

48. Welche Gruppe unserer Fischfauna hat die meisten Fischarten?

a)   Die Lachsartigen

b)  Die Barschartigen

c)   Die Karpfenartigen

Mindestens 45 Fragen müssen insgesamt richtig beantwortet werden, allerdings dürfen nicht mehr als 4 falsche Antworten pro Themengebiet gegeben werden.

Nach bestandener Theorie folgt die Fischerkennung der 49 verschiedenen Fischarten in NRW.

In der Prüfung müssen 4 von 6 zufällig gezogenen Fischarten richtig benannt werden.

Danach geht es zum Aufbau der Angelrute.

Es wird eine von folgenden 10 Aufgaben zufällig ermittelt:

A1 Bauen Sie eine beringte leichte Rute zum Fang von Rotaugen, Rotfedern und Brassen mit dem notwendigen Zubehör waidgerecht zusammen.

A2 Bauen Sie eine Feederrute zum Fang von Rotaugen, Rotfedern und Brassen mit dem notwendigen Zubehör waidgerecht zusammen.

A3 Bauen Sie eine Rute zum Fang von Karpfen mit dem notwendigen Zubehör waidgerecht zusammen.

A4 Bauen Sie eine Grundrute zum Fang von Aalen mit dem notwendigen Zubehör waidgerecht zusammen.

A5 Bauen Sie eine Spinnrute zum Fang von Hechten mit dem notwendigen Zubehör waidgerecht zusammen.

A6 Bauen Sie eine Spinnrute zum Fang von Barschen mit dem notwendigen Zubehör waidgerecht zusammen.

A7 Bauen Sie eine Fliegenrute zum Fang von Forellen (Trockenfischen) mit dem notwendigen Zubehör waidgerecht zusammen.

A8 Bauen Sie eine Fliegenrute zum Fang von Forellen (Nassfischen) mit dem notwendigen Zubehör waidgerecht zusammen.

A9 Bauen Sie eine Rute zum Fang von Dorschen mit dem notwendigen Zubehör waidgerecht zusammen.

A10 Bauen Sie eine Brandungsrute zum Fang von Plattfischen mit dem notwendigen Zubehör waidgerecht zusammen.

Nachdem auch der praktische Teil erfolgreich absolviert wurde, wird das Prüfungszeugnis über die bestandene Fischerprüfung überreicht.

Sollte der praktische Teil nicht bestanden werden, kann dieser beim nächsten Prüfungstermin wiederholt werden ohne erneut den theoretischen Teil machen zu müssen.

Beim Nichtbestehen des theoretischen Teils ist die Prüfung sofort beendet und kann erst zum nächsten Prüfungstermin wiederholt werden.

 

Für die Fischerprüfung werden von Angelvereinen, Vorbereitungskurse angeboten, welche die Teilnehmer optimal auf die Fischerprüfung vorbereiten und vor allem den praktischen Teil besser vermitteln als irgendwelche Onlinekurse oder Handy-Apps.

Fischereischein erworben, kann ich nun einfach ans Wasser und Angeln?

So einfach ist das leider nicht, die Gewässer in NRW sind entweder Privatbesitz oder von Vereinen oder Verbänden gepachtet.

Um an diesen Gewässern fischen zu dürfen, ist ein Erlaubnisschein des jeweiligen Pächters oder Besitzers notwendig.

Es gibt für viele Gewässer Tages- oder Wochenkarten, aber am einfachsten ist es, sich einem Verein anzuschließen, wo man erstens auf Gleichgesinnte trifft, die gerade einem Anfänger wertvolle Tipps geben können und zweitens mit der einmaligen Beitragszahlung das ganze Jahr über rund um die Uhr Angeln gehen kann ohne sich vorher um einen Tageserlaubnisschein zu bemühen.

In der Regel sind die „Vereinsstrecken“ auch das attraktivere Revier für den Angler.

Wir vom SFV-Hagen Herdecke bieten auch einen Vorbereitungskurs für die Fischerprüfung an:

http://www.sfv-hagen-herdecke.de/index.php/lehrgaenge

Copyright © 2013

Sportfischerei-Verein

Hagen, Herdecke und Umgegend e.V.

 

Vorhaller Weg 2

 

58313 Herdecke

 

Tel.: +49 2330 12233

 

FAX: +49 2330 129319

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Mittwochs 18:30 Uhr - 20:00 Uhr
(von 1. Mai bis 31. Dezember nur jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat) 

 

 

 

 

 

Links   |   Kontakt   |   Impressum